.

Pressemitteilung des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung

> mehr Infos

Corona-Informationen Nr: 7 für den Mittelstand des BVMW Stuttgart

Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat eine Corona-Hotline für Unternehmen geschaltet
Darf mein Geschäft offen bleiben oder muss ich schließen? Wann und wo gibt es finanzielle Hilfen? Für diese Fragen ist eine Hotline geschaltet! Tel. 0800 40 200 88 (gebührenfrei) Diese ist für Sie da von 9 bis 18 Uhr, jeweils von Montag bis Freitag. Gerne können Sie auch eine Mail schreiben.
Für Fragen zur Coronaverordnung (Schließung von Geschäften etc.) coronaverordnung@wm.bwl.de 
Für Fragen zu Finanzierungen finanzierungen@wm.bwl.de 

Ergänzend: Soforthilfe Corona

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.
Eine Antragstellung ist ab Mittwoch möglich. Die genauen Infos dazu hier:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/ 

Das Ministerium bittet um Verständnis: Wir arbeiten rund um die Uhr mit Hochdruck an Ihrem Programm. Bitte haben Sie noch bis Mittwochabend (25. März 2020) Geduld, bis Sie den vollelektronischen Antragsprozess in Anspruch nehmen können 

 

Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

Um steuerliche Erleichterungen schnell, unkompliziert und unbürokratisch gewähren zu können, finden Sie auf der Homepage ein vereinfachtes Antragsformular für Stundungen bzw. Anpassungen von Vorauszahlungen, welches bei Ihrem zuständigen Finanzamt einzureichen ist. https://finanzamt-bw.fv-bwl.de/,Lde/Steuererleichterungen+aufgrund+der+Auswirkungen+des+Coronavirus

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit SARS/Coronavirus https://www.nlga.niedersachsen.de/infektionsschutz/krankheitserreger_krankheiten/antworten-auf-haeufig-gestellte-fragen-im-zusammenhang-mit-sars-19278.html

 

 

> mehr Infos

Fürs Ländle in Berlin!

Berlin, 23. März 2020

Der Corona-Virus bedroht Menschenleben. Deshalb ist höchste Vorsicht geboten und weitreichende Maßnahmen sind notwendig. All das hat einschneidende Auswirkungen auf unser tägliches Leben und auf unser ganzes Land. Das gilt auch für unsere Wirtschaft: Sehr viele kleine, mittlere und große Unternehmen sind dramatisch betroffen.

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

Schreiben des BM Jens Spahn MdB

Bonn/Berlin, 23. März 2020

COVID-Gesetzesvorhaben

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

Gemeinsam für Baden-Württemberg - Unterstützung für unsere Betriebe von Bund und Land

Berlin, 23. März 2020

Der Corona-Virus bedroht Menschenleben. Deshalb ist höchste Vorsicht geboten und weitreichende Maßnahmen sind notwendig. All das hat einschneidende Auswirkungen auf unser tägliches Leben und auf unser ganzes Land. Das gilt auch für unsere Wirt-schaft: Sehr viele kleine, mittlere und große Unternehmen sind dramatisch betroffen.

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos

Beschlüssen der Landesregierung hinsichtlich der Soforthilfe für unsere Wirtschaft

Stuttgart, 23. März 2020

Corona-Krise: 5 Milliarden Euro Soforthilfe für unsere Wirtschaft

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)1

vom 17. März 2020 - (in der Fassung vom 22. März 2020)


Auf Grund von § 32 in Verbindung mit den § 28 Absatz 1 Satz 1 und 2 und § 31 des Infektionsschutzgesetzes
(IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 1
des Gesetzes vom 10. Februar 2020 (BGBl. I S. 148) geändert worden ist, wird verordnet:

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos

Gemeinsame Erklärung von BMAS, BMWi, BDA und DGB

Berlin, 20. März 2020

Zusammen stehen ? Gemeinsam Verantwortung tragen in der Coronakrise

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

Aktuelle Informationen zu steuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 13. März 2020 haben der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der Bundesfinanzminister Olaf Scholz gemeinsam ein Hilfsprogramm für Unternehmen und Beschäftigte vorgestellt. Darin wurden auch in Abstimmung mit den Ländern steuerliche Maßnahmen angekündigt.

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes

vom 19. März 2020
Gültig bis zum: 31.05.2020

Zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV2

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos
.

xxnoxx_zaehler